NEW FRONTIERS – Verein zur Förderung experimenteller Architektur

Der Verein NEW FRONTIERS wurde 2009 von den Architekten Lukas Göbl, Oliver Ulrich und Florian Medicus in Wien gegründet. Ziel war es damals (und ist es nach wie vor!), mit unterschiedlichen Aktivitäten jungen Architekten, Designern und bildenden Künstlern eine breite Plattform für ihre experimentellen Arbeiten zu schaffen.

Selbst als Architekten tätig, ist es den Vereinsgründern ein dringliches Anliegen, Kolleginnen und Kollegen, die in den ersten, oft desillusionierenden Jahren ihrer Praxis stehen, mit unterschiedlichen Programmen Rahmenbedingungen für authentisches, freies Arbeiten anzubieten. Die NEW FRONTIERS wollen in dieser, vor allem als motivierendes Moment gedachten Anlage ganz bewusst selbst unpopulären Denk- und Macharten zu einem (oder mehreren!) öffentlichen Auftritten verhelfen.

Da sich gerade die Produktionsumstände von Architektur, Design und bildender Kunst in den vergangenen Jahren ebenso fundamental verändert haben wie die regionalen Bedingungen, in welchen sie oftmals entstanden sind und mit denen sie sich auf unterschiedlichste Art und Weise auseinandersetzten, soll durch die überregionalen Aktivitäten des Vereins veranschaulicht werden, welch enormes Potential in genau diesen Spannungsbereichen liegt. Die NEW FRONTIERS wollen also sehr bewusst eine kritische, produktive Reflexion der aktuellen geistigen und materiellen Produktion von Raum provozieren und diese in Ausstellungen, Publikationen und öffentlichen Diskursen entsprechend darstellen.